BRC CP

Der BRC GS Standard wurde geschaffen, um weltweit einheitliche Produktionspraktiken zu etablieren, die die Sicherheit der Produktion und Lagerung sowie des Vertriebs und der Verpackung von Non-Food-Produkten gewährleisten. Zweck dieser Normung ist es, einheitliche Standards zu etablieren, die für eine unabhängige und objektive Bewertung der Produktions- und Qualitätsfähigkeiten des Herstellers erforderlich sind. Der BRC Consumer Products Standard gilt für alle Arten von Non-Food-Produkten und informiert den Verbraucher darüber, dass das Produkt von ausreichender Qualität ist und darüber hinaus die einschlägigen gesetzlichen Anforderungen und Sicherheitsstandards erfüllt.

IFS HPC

Der IFS HPC-Standard wurde geschaffen, um die korrekte Prüfung von Produkten und Herstellungsprozessen in Unternehmen sicherzustellen, die Haushalts- und Körperpflegeprodukte herstellen.

IFS HPC deckt die wichtigsten Bereiche der Unternehmenstätigkeit in Bezug auf Qualität und Sicherheit der hergestellten Produkte ab. Anforderungen umfassen Verantwortung des Führungspersonals, Produktqualitäts- und Sicherheitsmanagementsystem, Ressourcenmanagement, Planungs- und Produktionsprozess, Messungen, Analysen, Korrekturmaßnahmen und Störfallmanagement; zusätzliche Sicherheitsanforderungen sind im Werk normgerechte Hygiene, Personalhygiene und spezifische Anforderungen an die Infrastruktur des Unternehmens.

FSC®

Forest Stewardship Council®  ist eine Organisation, die sich der Zertifizierung von Wäldern, Holz- und Papierprodukten widmet. Das FSC-System gilt derzeit als eines der zuverlässigsten Zertifizierungssysteme für Waldressourcen weltweit. Das FSC-Zertifikat basiert auf der Produktursprungskontrolkette. Das heißt, damit das Endprodukt zertifiziert verkauft werden kann – in jeder Phase der Rohstoffgewinnung und -verarbeitung – müssen die FSC-Regeln und -Standards eingehalten werden. Erst dann ist es möglich, das Endprodukt mit dem FSC-Label zu kennzeichnen, das garantiert, dass die Rohstoffe für die Produkte aus verantwortungsvollen Quellen stammen und die festgelegten Standards in der gesamten Lieferkette eingehalten werden.

PEFC

PEFC (Program for the Endorsement of Forest Certification Schemes) ist eine unabhängige, nichtstaatliche, gemeinnützige Organisation, die 1999 mit dem Hauptziel gegründet wurde, eine nachhaltige Waldbewirtschaftung durch Zertifizierung durch unabhängige Stellen zu fördern. Das PEFC-Zertifikat wurde als Reaktion auf die Notwendigkeit geschaffen, den Fluss zertifizierter waldbasierter Materialien vom Wald bis nach Hause zu verfolgen. Der Zweck der PEFC-Lieferkettenzertifizierung besteht darin, die Rückverfolgbarkeit von Zellulose in jeder Phase ihrer Verarbeitung und ihres Transportes zu überprüfen.

GESUNDHEITSQUALITÄTSZERTIFIKAT des Nationalen Hygieneinstituts

Das Gesundheitsqualitätszertifikat ist Ausdruck unseres Engagements für eine sichere und hygienische Arbeitsumgebung. Wir befolgen die Regeln des Arbeitsschutzes des Nationalen Hygieneinstituts. Es liegt in unserer Verantwortung, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Risiken für die menschliche Gesundheit ist. 

SMETA STANDARD

SMETA (Audit der Berufsethik SEDEX) ist ein Standard für ethische Audits. Das SMETA-Audit basiert auf den Regeln von ETI Base Code (Regeln für ethisches Verhlten des Vereins Ethical Trading Initiative), der Umwelt-, Gesundheits- und Sicherheitsaspekte am Arbeitsplatz sowie Arbeitsethik und Arbeitsstandards umfasst. Die ETI-Regeln wurden von der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) auf der Grundlage von Arbeitsverfahren erstellt.

Das SMETA-Verfahren basiert auf dem ETI Base Code (Regeln für ethisches Verhlten des Vereins Ethical Trading Initiative). SMETA umfasst 4 Bereiche: Arbeitsbedingungen, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Umweltschutz und verantwortungsvolles Wirtschaften.